Regionalisierung

Das Gestaltungsfeld 2 betrifft alle Maßnahmen, die dazu beitragen, das Organisationsmodell zur Regionalisierung der Bildung für die Frankfurter Schullandschaft zu implementieren und weiter zu gestalten.

Einige der Maßnahmen des Gestaltungsfeldes 2 beschreiben direkt die Konzeptionierung und Umsetzung des damit verbundenen Verständigungsprozesses, andere Maßnahmen beschreiben begleitende Projekte und Aktivitäten, die die Regionalisierung unterstützen, wie zum Beispiel das Raumbuchungssystem, das den nötigen Überblick über Raumkapazitäten im Quartier ermöglicht, um entsprechende Kooperation vor Ort eingehen zu können.Insbesondere in diesem Gestaltungsfeld werden im weiteren Prozess vor allem auch regionale Maßnahmen entstehen müssen, die das Gesamtmodell entsprechend der Leit- und Gestaltungsprinzipien den lokalen Bedarfen und Notwendigkeiten anpassen und so die gewünschte lokale Diversität im Rahmen der gemeinsamen Gesamtstrategie umsetzen. Die Verschiedenheit der Frankfurter Regionen und Quartiere wird dabei bewusst aufgenommen und gestärkt.

mehr lesen

Neuigkeiten zum Gestaltungsfeld

Projekt "Ersatzklassensprecher/innen"

Was ist, wenn die Klassensprecher/innen mal nicht da sind? Mit dieser Frage haben sich Schülerinnen und Schüler der Liebfrauenschule beschäftigt und ein Plakat entworfen.

Projekt "Transparente SV"

Was macht eigentlich die Schüler:innenvertretung und wie kann man dort mitwirken? Und wie bekommen möglichst viele Menschen Informationen zur SV? 

Projekt "Für eine bessere Zukunft"

Schülerinnen und Schüler der August-Gräser-Schule haben in den vergangenen Monaten das Projekt "Für eine bessere Zukunft" umgesetzt. Die Idee zu dem Klimaprojekt war bei der 2. Bildungskonferenz entstanden.

Termine und Angebote zum Gestaltungsfeld

Dokumente zum Gestaltungsfeld