IT-Infrastruktur und MedienSüdMitteMitte NordNordOstWest

0402 | Weiterer Ausbau des Glasfasernetzes

Der bereits über das Projekt „Schule 2020“ begonnene Glasfaserausbau wird für alle Frankfurter Schulen fortgeführt. Der Ausbau- und Kostenplan wird aktualisiert. Ziel ist die Anbindung aller Frankfurter Schulen an das städtische Datennetz über Glasfaser.

Die mit dem Glasfaserausbau einhergehende Bandbreitenerhöhung begünstigt den Einsatz digitaler Medien im Schulunterricht und entlastet die Netzperformance der Schulverwaltung.
Sie ist darüber hinaus die Grundvoraussetzung für künftige Technologien, wie zum Beispiel leistungsfähige zentral gemanagte WLAN-Netze, Voice-over-IP, Cloud Computing oder zentral ausgerichtete Systeme der Schulverwaltung (z.B. Terminalserverumgebung).

Umsetzung
Die Priorisierung des Glasfaserausbaus erfolgt in Abhängigkeit der Längentrasse (Tiefbaukosten) der Liegenschaften. Der Ausbau- und Kostenplan wird durch das Amt 16 ständig aktualisiert, um Synergieeffekte bei Tiefbauarbeiten mit anderen Projekten zu nutzen. Aus diesem Grund gibt es keine gesicherte Aussage über den Erschließungszeitpunkt der einzelnen Schulen.
Der Abschluss des Glasfaserausbaus ist derzeit für das Jahr 2020 geplant.

mehr lesen