Einrichtung, Organisationsänderung, Aufhebung von SchulenMitte

0103 | Eigenständigkeit der Grundschule Rebstock

Die Maßnahme betrifft die Grundschule Rebstock. Ziel der Maßnahme ist die Erlangung des Status als eigenständige Grundschule mit Wirkung zum Schuljahr 2015/2016 als Schulorganisationsmaßnahme gemäß § 146 HSchG. Planungszeitraum ist das Jahr 2015. Zentrale Akteure sind das Stadtschulamt und das staatliche Schulamt.

Die Errichtung einer vierzügigen Grundschule am Rebstock ist eine Maßnahme aus dem Schulentwicklungsplan von 2001, der mit Erlass des Hessischen Kultusministeriums vom Mai 2003 beschieden wurde. Im Schuljahr 2014/2015 hat die neue Grundschule ihren Unterrichtsbetrieb als Außenstelle der Eichendorffschule (Griesheim) aufgenommen. Zur Erlangung der Eigenständigkeit ist eine Fortschreibung des Schulentwicklungsplanes erforderlich, in der der Bedarf für diese weitere Grundschule im Planungsbezirk 2 sowie die Auswirkungen auf die bestehenden Grundschulen dargestellt wird.
Für die Grundschule Rebstock wurde durch Satzung des Schulträgers ein Schulbezirk gebildet, der eine Entwicklung zur Vierzügigkeit und die Auslastung der Grundschulen im Planungsbezirk ausweist.

Umsetzung
• Zustimmung des Hessischen Kultusministeriums zum Schulentwicklungsplan und der Schulorganisationsmaßnahme (§§ 145, 146 HSchG)
• Hinweis: Die Maßnahme ist bereits in einer Teilfortschreibung des Schulentwicklungsplanes vorgesehen.

Datenbasis
Prognose Schülerinnen- und Schülerentwicklung im Einzugsbereich (siehe Datenteil, Abb. II-2.2)

mehr lesen